Diavorträge 2017 / 18

100 Jahre Diavorträge des Alpenvereins in Worms

In den wenigen Unterlagen, die dem Verein aus der Vorkriegszeit zur Verfügung stehen, fanden wir Hinweise auf dieses Jubiläum. Nach dem Krieg fanden die Vorträge in der Aula der Karmeliterschule statt. Lange Zeit war der Schulrat Gronenbold dafür zuständig. Vor ca. 40 Jahren sorgte der damalige Rektor Wandt in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule dafür, dass der „Große Saal im Haus zur Münze" zur Verfügung stand. Von 1982 bis März 2014 war Willi Marchlewski Vortragsreferent der Sektion, der mit viel Engagement in eine sehr erfolgreiche Zeit führte. Oft reichte die Kapazität des Saales nicht aus, um alle Besucher zu fassen. Leider ist dieser schöne Saal in die Jahre gekommen und eine dringend notwendige Sanierung scheitert an den Kosten. Der Vorstand hat daher beschlossen, dem Förderverein Lincoln-Theater beizutreten, in dem nun alle Vorträge seit der Saison 2013/14 statt finden. Seit März 2014 ist nun Marianne Lerch als Vortrags- und Veranstaltungsreferentin für die Organisation der Diavorträge verantwortlich. Weitere Infos zu den Vorträgen finden Sie auf der Website des Lincoln-Theaters.

Beginn: 19:00 Uhr – Einlass: 18:00 – der Eintritt ist frei – Gäste sind herzlich willkommen

Der Vorstand der Sektion Worms des Deutschen Alpenvereins freut sich auf Ihren Besuch.

Diavortrag - Samstag - 28.10.2017

Referent: Dieter Freigang
Ort: Lincoln-Theater

Beginn: 19:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr

Aus den vier Alpenländern Österreich, Italien, der Schweiz und Frankreich werden die höchsten Wanderdreitausender samt Tallandschaften und Hüttenanstiegen vorgestellt. Ganz hoch hinauf - auf Gipfel weit über 3300 Meter - ohne Gletscherberührung und schwindelerregende Klettersteige führen markierte Wege und Pfade, für jedermann begehbar, wenn auch höhenbedingt anstrengend. Die Aussicht von allen ist einfach grandios.

Diavortrag - Samstag - 18.11.2017

Referenten: Elsa und Andreas Kögel
Ort: Lincoln-Theater

Beginn: 19:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr

Diese einzigartige Mittelgebirgslandschaft ist geprägt von Tafelbergen, Zeugenbergen und den Spuren vulkanischer Tätigkeit mit herrlichen Wandergebieten, Kletterfelsen und den zehn 1000er Gipfeln. Weite Wacholderheiden, bunte Streuobstwiesen, sonnige Weinberghänge und eine Flora, wie sie in den Kalkalpen nicht vielfältiger anzutreffen ist, tiefblaue Quellwasser, fjordartige Landschaftseinschnitte und faszinierende Tropfsteinhöhlen - alles dies ist die Schwäbische Alb. Hier nimmt die junge Donau ihren Anfang und bahnt sich ihren Lauf zum Schwarzen Meer, während der Neckar seine Wasser dem Rhein zuführt.

Diavortrag - Samstag - 27.01.2018

Referent: Folkert Lenz
Ort: Lincoln-Theater

Beginn: 19:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr

Mit einfachsten Mitteln wollen 6 deutsche Alpinisten auf den Shisha Pangma (8013m) klettern. Er ist in Tibet der niedrigste der 14 Achttausender. Doch Schneefälle und Lawinengefahr, wochenlange Stürme, eisige Kälte und die dünne Luft bringen die Gruppe hart an ihre Grenzen. Eine Fotoreportage von der Gratwanderung zwischen Erfolg und Scheitern - Gänsehaut garantiert. In seiner Audiovisionsschau quert der Extrembergsteiger und Alpin-Fotograf Folkert Lenz durch wilde Gletscherbrüche, schildert das Leben in einem Himalaja-Basislager und klettert schließlich bis an die 8000er-Marke heran.

Diavortrag - Samstag - 24.02.2018

Referenten: Guus und Martina Reinartz
Ort: Lincoln-Theater

Beginn: 19:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr

Wir erleben den Sonnenaufgang auf dem Ballon d´Alsace, die "Route des Vins" im Elsass, wo charmante Dörfer die Gäste einladen, ihre spritzigen Weine zu entdecken. Schmucke Weiler, schroffe Gebirgskämme, abgrundtiefe Schluchten, tosende Wasserfälle und versteckte, geheimnisvolle Tropfsteinhöhlen machen den Jura zur perfekten Wanderregion. Spektakuläre Alpenriesen imponieren mit beeindruckenden Panoramen in allen Jahreszeiten.Außerdem sehen wir die Provence mit ihren atemberaubenden Lavendelfeldern, mondäne Orte an der Cote d´ Azur, die Camargue mit Bildern von schneeweißen Pferden und anmutigen Flamingos.

Diavortrag - Samstag - 24.03.2018

Referenten: Claus und Marlies Hock

Ort: Lincoln-Theater

Beginn: 19:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr

Eine großartige Möglichkeit, diese wilde Gegend kennen zu lernen, haben wir auf dem Lechtaler Höhenweg. Auf dem Augsburger Höhenweg binden wir den einzigen 3000er, die Passeierspitze - ein. Daneben stellen wir markante Gipfel wie z.B. die Holzgauer Wetterspitze und die Freispitze vor. Kletterer zieht es zur Steinseehütte mit den Routen Steinkarspitze, Schneekarlespitze und Muttekopfhütte. Wir gehen auch auf dem anspruchsvollen Imster Klettersteig. Der Vortrag stellt alle Spielarten des Bergsteigens vor, so daß Wanderer, Kletterer, Skitourengeher und Naturfreunde auf ihre Kosten kommen.