Hüttenfahrt vom 26. - 29. Juli 2017

Unsere Sektion hat die Möglichkeit, das Vereinsheim des Hockeyabteilung in der TGW regelmäßig zu nutzen. Als kleine Gegenleistung luden wir eine Gruppe der Hockeyspieler zur Teilnahme an unserer Hüttentour 2018 ein. Hier der Bericht der Gruppe:

Die aktiven Mannschaften der TG Worms Hockeyabteilung stecken mittendrin in den Vorbereitungen auf die Hinrunde der neuen Saison. Ziel der Mannschaften ist es dabei natürlich auch, sich wieder körperlich fit zu machen. Da kam eine Einladung von der Wormser Sektion des Deutschen Alpenvereins gerade richtig. Eine kleine Delegation der Krummstockkünstler, angeführt durch den Vorstandsvorsitzenden Joachim Decker, der auch ebenfalls Mitglied im im Alpenverein ist, konnte die DAV-Sektion auf ihrer Fahrt zur Wormser Hütte vom 26.-29.7. begleiten.

Joachim Decker, der als erfahrener Bergsteiger die Hütte bei Schruns bereits mehrmals besucht hatte, setzte der Hockeytruppe ein ehrgeiziges Ziel: den Wormser Höhenweg. Über 21 Kilometer schlängelt sich dieser Wanderweg durch die Alpen bis hin zur Heilbronner Hütte auf über 2000 Metern Höhe. Doch davon ließen sich die TGW´ler nicht abschrecken. Nachdem man also Quartier in der Wormser Hütte bezogen und abends noch nach einem viertelstündigen Marsch die Aussicht vom Gipfel des Kreuzjoches genossen hatte, machte sich die Gruppe zusammen mit ein paar Freunden vom Alpenverein auf den langen Weg. Auch wenn es ein sehr beschwerlicher Weg war, so war er auch nicht arm an besonderen Eindrücken. Beispielsweise überquerte man nicht nur seine eigenen Grenzen, sondern auch die von Vorarlberg nach Tirol. Außerdem war Joachim Decker zur Unterhaltung der Gruppe immer für interessante Informationen gut. Letztendlich kamen die Bergfreunde nach neun Stunden Wanderung erschöpft aber gut gelaunt an der Heilbronner Hütte an. Dort ließ man den Tag bei einem Kneippbad ausklingen.

Am nächsten Tag machte sich die Gruppe bei bester Stimmung zur Rückkehr zur Wormser Hütte auf. Dieses Mal aber „nur“ mit einer vierstündigen Wanderung zur nächsten Seilbahn und der Busfahrt zurück nach Schruns. Am Abend feierten alle gemeinsam das Geschaffte beim traditionellen Hüttenabend. Tags drauf stand leider schon wieder die Abreise auf dem Programm. Und so tauschten die Hockeyspieler mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck den Wanderstock wieder gegen den Krummstock ein. Die Hockeyabteilung der TG Worms bedankt sich bei der Sektion Worms des DAV für das schöne verlängerte Wochenende.