Berichte

Wandern auf Sardinien 

Vom 04. bis 30. September waren 30 Teilnehmer der Sektionen Worms und Darmstadt, zeitlich nacheinander in zwei Gruppen aufgeteilt, an der landschaftlich schönen Ostküste Sardiniens auf Wanderschaft. Ogliastra, die wunderschöne, atemberaubende und malerische Landschaft wird vor allem durch ihre schroffen Felsen und Berge geprägt, die das Panorama des Ostens einzigartig machen. Wer diese Berge erklimmt, kann wahrlich einen unvergesslichen Ausblick genießen.

Abwechslungsreiche Wanderungen in den schönsten Gebieten der grünen Insel Irland  

vom 01. bis 10. September

In Dublin angekommen, begrüßte Hubert Strässle, unser örtlicher Reiseleiter, die Gruppe und nach dem Verladen der Koffer in den Bus ging die Fahrt zu den Powerscourt Gardens im südostirischen County Wicklow nahe der Ortschaft Enniskerry. Der Spaziergang durch die romantische, weiträumige Gartenanlage mit altem mächtigen Baumbestand, herrlich leuchtenden Blumen und Pflanzen im italienischen und japanischen Teil des Gartens, dem beeindruckenden Powerscourt House, faszinierenden Skulpturen von Göttern und Mythen, dazu herrlicher Sonnenschein, stimmt uns freudig auf die kommenden Wandertage ein. Im charmanten Summerhill House Hotel genießen wir unsere erste vorzügliche Abendmahlzeit.

Hüttenfahrt vom 26. - 29. Juli 2017

Unsere Sektion hat die Möglichkeit, das Vereinsheim des Hockeyabteilung in der TGW regelmäßig zu nutzen. Als kleine Gegenleistung luden wir eine Gruppe der Hockeyspieler zur Teilnahme an unserer Hüttentour 2018 ein. Hier der Bericht der Gruppe:

Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran vom 16. bis 22. August 2017

Vierzehn bergsportbegeisterte Sektionsmitglieder waren unter der Führung von Gerhard Muth zu diesem Abenteuer gestartet.

110 Jahre Wormser Hütte (Hüttenfahrt vom 27. - 31. Juli 2017)

Am 29. Juli 1907 wurde nach knapp zweijähriger Bauzeit die hoch über Schruns auf dem Sennigrat gelegene Wormser Hütte feierlich eingeweiht. In diesem Jahr jährte sich dieses Ereignis zum 110-ten Mal. Für die Sektion Worms war dies Anlass, auf die lange und ereignisreiche Hüttengeschichte zurückzublicken und das Jubiläum gemeinsam mit vielen Gästen bei der Hütte zu feiern.

Im Rahmen der traditionellen jährlichen Sektionsfahrt waren mehr als 70 Sektionsmitglieder und Freunde der Hütte zu einem mehrtägigen Besuch nach Schruns gereist. An den beiden Tagen vor dem Hüttenjubiläum wurden verschiedene Bergwanderungen in der Hüttenumgebung unternommen: über Herz- und Schwarzsee hinunter zur Innerkapell-Alpe und über die Vorderkapell-Alpe wieder hinauf zur Wormser Hütte. Oder die anspruchsvollere Runde über Kreuzjochsattel, hinab ins Grasjoch, weiter über Zamang-Alpe, hinauf zur Zamangspitze und über Kreuzjochsattel zurück zum Startpunkt Hütte. Wer richtig gefordert sein wollte, entschied sich für die mehrstündige Rundwanderung um den Scheimersch: zunächst hinauf zum Kreuzjochsattel, dann ins Grasjoch absteigend und weiter zur unbewirtschafteten Alpgues-Alpe, nun vorbei an den Alpgues-Seen wieder hinauf zum Roßberg und über das Wormser Törl auf dem Wormser Höhenweg stetig ansteigend zurück zur Wormser Hütte. Bei fast allen Wanderungen blieben uns die erhofften Fernsichten auf die umgebenden Gebirgsketten nahezu verwehrt. Die instabile Wetterlage bescherte uns tiefhängende Wolken, die nur zeitweise und dann auch nur kurz aufrissen, um den Blick freizugeben.