Wettkampf

Der Wormser Alpenverein ist Ausrichter von Kletter-Events und nimmt an sportlichen Veranstaltungen teil. Die Ausschreibungen und Ergebnisse finden Sie in dieser Rubrik.

Die erfolgreichsten Teilnehmer der Kids-Cup-Serien 2015 in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz/Saarland trafen sich am 28.11.2015 in Aachen zum Westdeutschen Kids-Cup-Finale 2015. Im Tivoli Rock ging es zum letzten Mal in diesem Jahr um Punkte, Platzierungen, Ruhm und Ehre. Nur die jeweils sechs besten Mädchen und Jungen aus den Altersklassen U10, U 12 und U14 konnten sich bei den teilnehmenden Landesverbänden für das Finale qualifizieren. Es war also ein Treffen der Besten. Aus Worms hatten sich Lisa Beckmann und Mara Mischok in der Altersklasse U 10, Christian Wolf und Till v. Bothmer Altersklasse U 12 und Simon Kolb in der Altersklasse U 14 ein Ticket für das Finale ergattert.

Mit rund 100 anderen Aspiranten auf den Titel, mussten 3 Kletterrouten, 4 Boulderprobleme und eine Speedroute bezwungen werden. Alle Kletterkids meisterten die Aufgaben innerhalb ihres Leistungsvermögens und konnten am Ende des Tages zufrieden ihre Urkunden, Preise und Pokale mitnehmen. Zwei Wormser gelang sogar der Sprung aufs Treppchen: Till v. Bothmer konnte sich bei den unter 12 jährigen den dritten Platz sichern und Simon Kolb holte sich bei den unter 14 jährigen die Silbermedaille. Gewinner waren sie alle, denn sie gehören zu den besten Kletterern ihrer Alterklasse in Rheinland-Pfalz.

98 Kletterinnen und Kletterer ließen am 27.96.2015 schon früh morgens die Luft in der Kletterhalle Pfalzrock in Frankenthal vibrieren. Sie alle waren bereit für die 19. Offenen Rheinland-Pfalz Meisterschaften im Klettern. Darunter auch drei Starter aus Worms mit großen Erwartungen: Till v. Bothmer (Jugend D), Simon Kolb (Jugend C) und Vincent v. Bothmer (Jugend A). Für Simon und Vincent galt die Devise, sich in ihrer Klasse unter den besten Sechs zu platzieren, um den Einzug ins Finale zu erreichen. Bei Till in der D-Jugend gab es eine Cup-Wertung, jedoch kein Finale oder Landestitel. Nach zwei Touren standen die Platzierungen fest: Till kletterte in der Pfalzwertung auf Platz vier.

Beim letzten Wettkampf am vergangenen Wochenende in St. Wendel konnten die Kletterer des Deutschen Alpenvereines Worms in zwei Altersklassen sowohl den Tagessieg, als auch den Gesamtsieg mit nach Hause nehmen.

Simon Kolb gewann den Wettkampf in der Altersklasse U 14 und erzielte den Gesamtsieg aller drei Wettkämpfe der Rheinlandpfalz-Serie. Till von Bothmer konnte ebenfalls alle Konkurrenten hinter sich lassen und kam in der Klasse U 12 auf den ersten Platz in St. Wendel und sicherte sich somit auch den ersten Platz in der Gesamtwertung. Christian Wolf (U12) erreichte den fünften, Mara Mischock den vierten und Lisa Beckmann (beide U10) den fünften Platz.

Am 9.05.2015 wagten Simon Kolb und Vincent v. Bothmer einen kleinen Abstecher zu den offenen hessischen Bouldermeisterschaften nach Pfungstadt. In der Qualifikationsrunde mussten beide fünf Boulderprobleme lösen und hatten dazu pro Boulder vier Versuche. Simon, 12 Jahre, ging in der Altersklasse der Jugend B +C (12-15Jahre)mit 25 Athleten an den Start, Vincent, 15 Jahre, hatte in der Altersklasse Herren+ Junioren + Jugend A (ab 16 Jahre) die Gesellschaft von 50 Boulderern. Beide Wettkampfkletterer vom DAV Worms reichten die 20 Versuche nicht, um die abwechslungsreichen aber sehr schweren Boulder zu toppen, also bis zum Zielgriff zu kommen. Simon holte sich aber zwei Bonusgriffe und kämpfte sich damit auf Platz 13. Vincent landete mit ebenfalls zwei Bonusgriffen auf Platz 27.

Alle Ergebnisse auch unter www.digitalrock.de.

Nicht nur zahlenmäßig stark war der Auftritt der acht Kletterkids aus Worms. Auch bei den Platzierungen waren die drei Mädchen und fünf Jungen beim ersten Rheinland-Pfalz Kidscup am 25.04.2015 in Frankenthal stark vertreten. Alle Kinder kletterten motiviert und mit viel Spaß, einige sogar bis aufs Siegertreppchen. Auch die „Frischlinge“ unter den Wormser Startern, die zum ersten Mal Wettkampfluft schnupperten, ließen sich von den drei Toproperouten, vier Boulderproblemen und einer Speedroute nicht einschüchtern. Alle lösten die gestellten Aufgaben souverän und belohnten sich anschließend während der Wartezeit auf die Siegerehrung mit einem rasanten Bobbycarrennen.

Schon in vier Wochen findet der nächste Kidscup in Duttweiler statt. Es ist der zweite Wettkampf in der dreiteiligen Cupserie, bei der die sechs Kinder, die während der Serie in Rheinland-Pfalz die meisten Punkte in ihrer Altersklasse holen, das Ticket für das Westdeutsche Finale Ende November in Köln lösen.